Find us on Facebook   WebLab News RSS-Feed
Part-financed by the European Union
(European Regional Development Fund)
South Baltic WebLab - Header Grafic

South Baltic WebLab

Werde für eine Woche ein Meereswissenschaftler!

Mach mit beim Ostsee-Wissenschaftscamp 2010 an Bord des Segelbootes LOVIS!

Finde heraus, wie MeereswissenschaftlerInnen schädliche Substanzen im Meer nachweisen. Lerne, wie Ozeanographen aus der Nordsee stammendes Wasser sogar mitten in der Ostsee nachweisen können. Und entwickle deinen eigenen Forschungsansatz, um offene Fragen der Meereswissenschaften anzugehen.

Bist du an Naturwissenschaften interessiert? Magst du besonders gern das Meer? Dann schnuppere doch mal in die verschiedenen Arbeitsfelder der Meereswissenschaften hinein! Erlebe mit, wie es ist, als Teil eines international zusammengesetzten Teams auf dem Meer zu forschen und Proben zu ziehen, sie zu analysieren und Antworten auf relevante Fragen zu finden.

Bewirb Dich zum Ostsee-Wissenschaftscamp 2010 an Bord des Segelschiffs LOVIS!

Diese 10-tägige Forschungsausfahrt wird junge Freaks der Naturwissenschaften aus Schweden, Dänemark, Litauen, Polen und Deutschland zusammenführen – insgesamt eine Gruppe von 20 SchülerInnen, begleitet von Meereswissenschaftlern und fünf LehrerInnen. Bordsprache wird Englisch sein.

Erfolgreiche BewerberInnen erhalten ein volles Stipendium, das die Kosten für An- und Abreise sowie Unterbringung und Verpflegung deckt.

Bewerbungsschluss: 15. Juli 2010

Wann und wo wird das Wissenschaftscamp stattfinden?

Termin: Termin: 11.-20. September 2010

Ort: an Bord des Segelschiffs LOVIS mit voraussichtlicher Fahrstrecke von Greifswald in Deutschland beginnend rund um die Insel Rügen.

Mehr Infos über das Segelschiff gibt es unter: www.lovis.de.

Wer kann teilnehmen, und wie bewirbt man sich?

  • Wenn du eine SchülerIn (15-19 Jahre alt) aus Schweden, Dänemark, Litauen, Polen oder Deutschland bist oder aus einer anderen Region nahe der südlichen Ostsee kommst, wenn du dich für naturwissenschaftliche Fragestellungen begeistern kannst, auch in Englisch gute Fähigkeiten an den Tag legst und nicht zuletzt bereit bist, in einem internationalen Team mitzuarbeiten, dann fahre mit deiner Bewerbung fort! Folge den folgenden Schritten:
    • Lade die Bewerbungsunterlagen für SchülerInnen herunter..
    • Fülle die Formbögen aus..
    • Bitte eine/n naturwissenschaftliche/n LehrerIn von dir um ein Referenzschreiben. Alternativ kannst du auch die oder den WissenschaftlerIn, die/der als Kontaktperson für das meereswissenschaftliche Institut in deinem Land gelistet ist, um ein Interview bitten.
    • Bitte deine Schule, die Einverständniserklärung zu unterzeichnen.
    • Bitte deine Eltern, die Einverständniserklärung zu unterzeichnen.
    • Geh sicher, dass du nichts vergessen hast, indem du die Checkliste für SchülerInnen prüfst.
    • Schicke alle Dokumente vor dem 15. Juli 2010 an die Kontakt-Adresse, die nachfolgend aufgeführt ist.
  • Wenn Sie eine/n LehrerIn aus einem der oben aufgelisteten Länder sind und wenigstens ein naturwissenschaftliches Fach an einer weiterführenden Schule unterrichten, wenn Sie sich gut im Englischen ausdrücken können und bereit sind, in einer internationalen Gruppe mitzuarbeiten, dann wird Ihre Bewerbung sehr begrüßt! Bitte füllen Sie die Bewerbungsunterlagen für LehrerInnen aus und senden Sie sie bis zum 15. Juli 2010 an nachfolgende Adresse.

Kontakt

Sven Hille/Lena Fassnacht
Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde
Seestr. 15
D-18119 Rostock
Germany
Email: sven.hille@io-warnemuende.de
Telefon: +49 381 5197 3413 or +49 381 5197 104